Vorsicht Satire – Empfehlung der Schulgemeinschaft für ein Weihnachtsgeschenk

Da sage mal noch einer, wir kümmern uns nicht. Tun wir doch! … Auch und besonders für unsere Raucher*innen. Denn die haben es, nicht erst seit den Zeiten von Corona, besonders schwer. So mit Maske ist das eben nicht ganz so einfach mit dem Rauchen. Und dann noch die Platzwahl… An den Rand gedrängt und quasi abgeschoben mag der eine oder die andere das Gefühl haben: „Wir, also die Raucher*innen, uns mag doch keiner.“ Stimmt natürlich nicht. Um diesen wirklich schlimmen Gedanken entgegenzuwirken, machen wir Euch, also den Raucher*innen einen Vorschlag, den Ihr durchaus als Zeichen unserer Empathie verstehen dürft. Um Euch also den langen Weg zu den mit Sand gefüllten Eimern auf den neu eingerichteten Raucher- Arealen (bitte jetzt nicht an Ghetto denken, das wäre böse) zu sparen, schlagen wir Euch, also den Raucher*innen, vor: Wünscht Euch zu Weihnachten doch einen Taschenaschenbecher. Dieses individuelle Geschenk darf bei keinem verantwortungsbewussten und umweltaktiven Raucher und auch den -innen fehlen. Klein, fein und Dein, wenn der Weihnachtsmann ihn denn bringt. Das Christkind hat auf unsere Nachfrage hin allerdings schon erklärt, dass dieses Accessoire nicht in seinem Geschenkeportfolio ist. Also, lieber Weihnachtsmann…merke dir schon mal mindestens, wenn nicht noch mehr Taschenaschenbescher vor, die an die Raucher*innen der BBS Pirmasens gehen werden, denn wir sind doch alle für einer saubere Umwelt, gell?