Wenn schon, dann Baden-Baden…Theaterbesuch des Deutsch LK 12

Wenn schon Theater, dann aber richtig. Mindestens Baden-Baden und dann selbstverständlich „Faust“. Fast drei Stunden geballte deutsche Literatur auf der Bühne. Nix „Fack ju Göthe“, sondern es darf ruhig etwas mehr sein. Und man darf sagen: Der Trip in die Kurstadt hat sich gelohnt.
Eine moderne Inszenierung, aber doch ganz klassisch, weil nah am Original. Sparsam-spartanisches Bühnenbild, aber weniger ist ja manchmal mehr, weil so die Konzentration voll auf dem Spiel der Darsteller, den Texten und der Botschaft des Stückes liegt.
Ohne zu spoilern… Bei „Faust“ geht es um alles: Um die Tragik des Lebens, mm Sinnsuche, um lieben und leiden, um Lebensgenuss und Lebensverdruss; ja und natürlich auch um die Gretchenfrage. Wer jetzt nicht weiß, was das meint…lesen hilft 😉
Wer „Faust“ nicht kennt, dem fehlt etwas. Es lohnt sich das Stück im Theater zu sehen, dann macht die Besprechung und das Arbeiten mit Goethes Werk noch mehr Sinn und vielleicht sogar…Spaß.