Formel 1

Palatinate Dynamics

„Formel 1 in der Schule“, was ist das überhaupt?
gruppenbild_mit_logos_mid
Kleine Miniatur-Rennwagen bauen und anschließend ins Rennen schicken? Das hört sich erst einmal nach einem spaßigen Schulprojekt zum Zeitvertreib an. Doch hinter den kleinen Flitzern steckt viel mehr. Sie sind Mittelpunkt eines sehr komplexen und internationalen Technologiewettbewerbs und sie verkörpern vor allem eins: sehr viel Arbeit.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die weltweite Präsenz und Faszination der echten Formel 1 auf die Schule zu übertragen. Dabei werden die Bereiche Technikverständnis, Teamarbeit, Marketing und Sponsorenarbeit sowie grafische Selbstdarstellung und Präsentation umfasst. Jedes Team fertigt dazu solch einen eigens entwickelten Miniatur-Rennwagen an, welcher anschließend auf einer Rennbahn von einer CO2-Patrone angetrieben wird. Die Autos benötigen für die 20 Meter lange Strecke aber nur rund eine Sekunde, weshalb man sie möglichst perfektionsnah konstruieren und fertigen muss, da oft 100stel Sekunden über die Platzierungen entscheiden. Und auch das 20 seitige Regelwerk zeigt, wie komplex der Wettbewerb ist. In diesem ist beispielsweise die Masse der Autos von etwa 52 Gramm oder die genaue Länge der Flitzer vorgeschrieben (ca. 20 cm).

Doch während sich ein Teil des drei- bis sechsköpfigen Teams um die Rennwagen kümmert, sind noch viele andere Dinge zu bewerkstelligen, um die sich die anderen Teammitglieder kümmern. So hat jedes Team ein Portfolio anzufertigen, sich in einer mündlichen Präsentation vorzustellen und eine Teambox, eine Art Messestand, zu gestalten. Selbige sowie Fertigung der Autos und Transport zur Meisterschaft verursachen natürlich auch erhebliche Kosten: Sponsoring und Marketing sind weitere elementare Bestandteile des Wettbewerbs.

Desweitern arbeitet jedes Team stets nach einem Konzept, einem Leitspruch. Oftmals ist hier die Natur Vorbild und auch an der Schnelligkeit wird sich häufig orientiert.
stier_mit_logos_mid
Sind all diese Aufgaben bewältigt, geht es zum Landesausscheid. Jedes Bundesland stellt anschließend den eigenen Gewinner zur Deutschen Meisterschaft. Und hier wartet der ganz große Erfolg: die drei besten Teams Deutschlands dürfen an der WM teilnehmen.

Auf der eigenen Website unseres Schulteams www.palatinate-dynamics.com können Sie sich über den momentanen Entwicklungsstand des aktuellen Teams informieren. Für mehr Informationen besuchen Sie www.f1inschools.com.

Bei uns in der Schule wird dieser Wettbewerb für interessierte Schüler der Jahrgangsstufe 12 im Rahmen des künstlerischen Fachs angeboten. Jeder Schüler kann sich hier entsprechend seiner Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen sehr vielseitig einbringen. Ziel ist es den ausgewählten Schülern vorab im Rahmen dieses hochwertigen Projektes einen Vorgeschmack auf die spätere berufliche Tätigkeit zu geben. Sie haben Kontakt zu tollen Firmen aus der Region, lernen wie Sponsoring funktioniert und können und müssen ihre erwirtschafteten Mittel selbst verwalten und zielfördernd einsetzen. Nicht das schnellste Team gewinnt, sondern die besten Teamplayer.