Roman Schlotthauer

2016schlotthauerRoman Schlotthauer (27 Jahre) wurde am 11. Juli 2016 Gesamtverband der Kunststoffverarbeitenden Industrie (GKV) mit dem Sonderpreis des Verbandes für seine herausragende Leistung ausgezeichnet. Roman ist bundesweit der beste Verfahrensmechaniker in der Fachrichtung Kunststofffenster und wurde bereits im Vorjahr vom DIHK aufgrund dieser Leistung ausgezeichnet. Als Auszubildender der Firma Profine aus Pirmasens absolvierte er seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik in der Fachrichtung Kunststofffensterbau in der Zeit von 2012 bis 2015. Anschluss an die Auszeichnung gab uns Roman folgendes Interview:

Roman, Du wurdest gerade von einem einflussreichen Berufsverband, dem GKV, ausgezeichnet. Was geht Dir gerade durch den Kopf? Was hältst du davon?

Roman: Ich bin sehr froh darüber und finde es gut, dass es solche Auszeichnungen gibt. Sie sollte eigentlich Ansporn für jeden sein.

Du arbeitest jetzt seit gut einem Jahr in deinem Beruf. Wie geht es dir?

Roman: Mir geht es gut, ich lerne ständig neue Sachen dazu und versuche mir so viel wie möglich anzueignen.

War der Beruf schon immer Dein Wunschberuf?

Roman: Ich bin eigentlich rein zufällig an diesen Beruf geraten. Daher nein.

Wie bist Du eigentlich auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?

Roman: Durch einen Bekannten, der diesen Beruf gelernt hatte.

Wie ist Deine Schullaufbahn vor der Berufsbildenden Schule verlaufen?

Roman: Auf jeden Fall nicht so erfolgreich. Früher fehlte mir Ansporn und meine Noten waren mittelmäßig.

Würdest du diesen Ausbildungsberuf noch einmal wählen?

Roman: Ja, die Ausbildung hat mir Spaß gemacht und es war eine schöne Zeit.

Was mochtest Du besonders während Deiner dualen Ausbildungszeit im Betrieb und an der BBS Pirmasens?

Roman: Herausfordernde Aufgaben, ob rechnerische in der Schule oder praktische im Betrieb.

Wenn Du mal auf die Ausbildungszeit zurückblickst. Was war ein besonderes Highlight im Betrieb und an der BBS Pirmasens?

Roman: Das Teamcamp war eine interessante Erfahrung, sowie die Kunststoffmesse in Düsseldorf.

Wo siehst Du Verbesserungspotenzial an der Schule?

Roman: Ich war ziemlich zufrieden mit der Schule, daher fällt mir kein Verbesserungsvorschlag ein.

Welchen Tipp hast Du für Schüler/innen, die gerade auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind?

Roman: Man sollte nicht zu lange warten und zögern. Die Bewerbungsfristen sind schnell vorbei und die Wunschberufe bereits besetzt.

Was hast du für weitere Zukunftspläne?

Roman: Ich werde auf jeden Fall weiter die Schulbank drücken und mich weiterbilden.

Vielen Dank für das Interview und für Deine private und berufliche Zukunft alles Gute und viel Erfolg.