61 Abiturienten in der Festhalle verabschiedet

„How to geht Abi online (fast)“ – Unter diesem Motto feierten 61 Abiturientinnen und Abiturienten am Samstagabend in der Pirmasenser Festhalle ihre bestandene Abiturprüfung am Wirtschafts- und Technischen Gymnasium. Schulleiter Jörg Altpeter, der zum letzten Mal in seiner Laufbahn die Zeugnisse austeilte, beglückwünschte die jungen Leute und dankte ihnen für die vielen Eingeständnisse, die sie während der Corona-Zeit machen mussten. Er betonte, dass es derzeit weniger darum gehe, Millionen an der Börse zu verdienen, sondern dass emphatische Menschen gesucht würden, die Respekt vor anderen und der Umwelt zeigten.
Oberbürgermeister Markus Zwick warb für eine berufliche Zukunft in der Region. „Vergessen Sie nach Ihrer Ausbildung oder Ihrem Studium Ihre Heimat nicht, wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte!“

Das beste Abiturergebnis des Technischen Gymnasiums erzielte Kilian Hofmann mit der Traumnote 1.0, er erhielt auch Preise für seine Leistungen in Mathematik und Physik. Beste Abiturientin des Wirtschaftsgymnasiums ist Eileen Schimmel, sie wurde darüber hinaus für ihre Leistungen in VWL ausgezeichnet. Das beste Deutschabitur schrieb Michelle Caron, Annika Becker konnte für ihre Leistungen in Englisch und evangelischer Religion Preise entgegennehmen. Zudem wurden Sophia Hagen (Englisch), Lisa Heinzelmann (BWL) sowie Jonas Walter (Elektrotechnik) für ihre Leistungen geehrt. Den Preis für kreative Leistungen nahm Elen Gevorgyan entgegen, Susanna Schwabauer wurde für ihr soziales Engagement geehrt.

Die Schulgemeinschaft wünscht allen Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer beruflichen wie auch privaten Pläne, viel Durchhaltevermögen und vor allem Menschen, die sie dabei begleiten und unterstützen!