Wer das schafft, braucht sich nicht zu verstecken

Nina Hell Jahrgangsbeste Kauffrau für Dialogmarketing der IHK Pfalz.

Herzlichen Glückwunsch kann man da nur sagen: Bestnoten in Pflicht und Kür (Kammerprüfung bei der IHK und Berufsschule). Eine von bundesweit nur 16 Auszubildenden mit der Note 1,0. Das kann sich doch mehr als sehen lassen und ist wirklich ein Grund zur Freude. Herzlichen Glückwunsch der frisch gebackenen Dialogmarketingkauffrau: NINA HELL.
Er steht etwas im Schatten der klassischen kaufmännischen Ausbildungsberufe. Obwohl nicht mehr ganz neu, ist der Beruf der Kauffrau/ des Kaufmanns für Dialogmarketing in der Öffentlichkeit eher wenig bekannt. Wer jetzt dabei nur an „Telefonverkäufer“ denkt, sollte sich schnell eines Besseren belehren lassen. Ein Blick in das Ausbildungsprogramm von 1&1, dem Ausbildungsbetrieb von Nina Hell, zeigt, wie komplex und abwechslungsreich der Arbeitsbereich ist. Neben Dialogfähigkeit und den allgemeinen kauffraulichen Kompetenzen gehört vor allem Teamfähigkeit und der Durchblick bei betrieblichen Prozessen und gesellschaftlichen Entwicklungen dazu. Im Zeitalter von E-Commerce und Online-Handel gehört Zukunftsorientierung quasi zum Markenkern des Berufsbildes. All diese Fähigkeiten sind bei Frau Hell reichlich vorhanden. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sie seit dem Ablegen ihrer Prüfung in ihrem Ausbildungsbetrieb eine sehr verantwortliche Aufgabe als Projektleiterin übernommen hat.
Zukunftspläne? …Logisch… Frau Hell plant die Weiterbildung zur „Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation“ bei der IHK und den Erwerb des Ausbilderinnenscheines, um bei 1&1 die zukünftigen Azubis zu betreuen.
Bei soviel Zukunft freuen sich selbstverständlich nicht nur die Lehrer*innen Frau Gabriele Schumann und Herr Benni Thiel zusammen mit Abteilungsleiter Herr Heiko Weilbach, sondern die gesamte Schulgemeinschaft der BBS Pirmasens. Und wir alle wünschen nicht nur Frau Hell alles Gute für ihre berufliche und private Zukunft, sondern wir wünschen uns auch: BITTE NACHMACHEN!