Vorstellung des Projektes: Übergang Schule zum Beruf

Nach der Schule benötigen Schüler und Schülerinnen diverse Kompetenzen im Berufsleben.
Es wird vor allem eine starke Personalkompetenz, Belastbarkeit, Disziplin und Kritikfähigkeit, Selbstvertrauen und Pflichtbewusstsein gefordert.

Die Durchführung des Projekts und das Auswahlverfahren wird von Carina Cölsch-Diemert und Angelina Giffhorn geleitet.
Bei dem Projekt handelt es sich jedoch nicht um eine schulische Nachhilfe, es werden vielmehr individuelle Ziele entwickelt, Interessen geweckt und an den Personal- sowie Sozialkompetenzen gearbeitet.

Wir wollen betriebliche Erkundungen in unterschiedlichen Sparten mit den ausgewählten Schüler und Schülerinnen durchführen, um Interessen der Schüler an verschiedenen Fachrichtungen zu wecken.
Weiterhin lernt das SchülerInnenteam unterschiedliche sportliche Aktivitäten und verschiedene Möglichkeiten der sinnvollen Freizeitgestaltung kennen, um Selbstvertrauen, Disziplin und Belastbarkeit zu erlernen.
In Zusammenarbeit mit dem Pakt für Pirmasens werden entsprechende Instrumente zur Verfügung gestellt, um diese Ziele zu erreichen.
Wir werden hauptsächlich von dem gemeinnützigen anerkannte Verein „Star Care Rheinland-Pfalz e.V.“, der Bundesagentur für Arbeit und dem Job Center Pirmasens gefördert.
Die BBS Pirmasens arbeitet während des gesamten Projekts eng und vertrauensvoll mit allen Beteiligten zusammen.

Das Projekt wird voraussichtlich im Anschluss an den Unterricht an ein bis zwei Nachmittagen pro Woche stattfinden.